820 km Hygge auf zwei Rädern

Der dänische Ostseeradweg

Stellen Sie sich vor, Sie finden einen Ort, an dem Sie den Alltagsstress hinter sich lassen können. Einen Ort, an dem Sie vielfältige Natur und einzigartige Küstenabschnitte vom Sattel aus erleben, von einem entzückenden Hafen zum nächsten fahren oder gemütliche kleine Dörfer und malerische Städte erkunden können.

Abb.: Knudshoved Daniel Villadsen

All diese Orte befinden sich auf dem dänischen Ostseeradweg. Dieser führt entlang der schönsten Regionen Süddänemarks: West- und Südseeland, Møn, Lolland, Falster, Fünen, Lillebælt und Sønderjylland sowie über acht Brücken und vier Fähren zu zahlreichen kleinen und größeren Inseln. Unterwegs können historische Schlösser, Herrenhäuser und Sehenswürdigkeiten entdeckt werden oder ruhige Plätzchen für eine Pause aufgesucht werden. Hier können Radreisende die pittoreske Natur genießen, maritime Hafenstädte erkunden und aufregende Blicke über Meer, Fjorde und Inseln genießen. Auch die Feinschmecker kommen hier auf ihre Kosten. Von dem berühmten »Sønderjysk Kaffebord«, einer dänischen Kaffeetafel, über lokale Brauereien und Hofläden bis hin zu Sterne-Restaurants, die Gerichte in Weltklasse anbieten – der dänische Ostseeradweg hat für jeden Geschmack und Geldbeutel eine Leckerei zu bieten.

So vielfältig wie die Natur und Gastronomie entlang des Ostseeradwegs sind auch die Übernachtungsmöglichkeiten. Von einfachen bis luxuriösen Campingplätzen über Hostels, Bed & Breakfasts, Landgasthöfe und Hotels bis hin zu Herrenhäusern – entlang des dänischen Ostseeradwegs gibt es garantiert die passende Unterkunft, um sich zwischen den Etappen zu erholen. Die dänischen bed&bike Unterkünfte versorgen Radreisende mit speziellen »Radpaketen«, um den Radurlaub so unkompliziert wie möglich zu machen. Auf dem dänischen Ostseeradweg gibt es außerdem viele sogenannte »Bike Friends«. Hierbei handelt es sich um Restaurants, Cafés, Läden, Attraktionen oder hilfsbereite Einheimische, die Radtouristen unterstützen möchten. Radreisende können dort Fahrradpumpen und Pannensets leihen, ihre Wasserflaschen auffüllen oder das WC nutzen. Erkennbar sind sie durch die »Bike Friends«-Schilder. Auch die örtliche Touristeninformation gibt Auskunft darüber, wo die nächsten »Bike Friends« gefunden werden können.

Mit einer Strecke von 820 km ist der dänische Ostseeradweg die längste Fahrradroute im dänischen Radstreckennetz. Er besteht aus 14 Etappen, die zwischen 35 und 75 Kilometer lang sind und ähnelt von oben einer liegenden Acht. Radreisende haben also die Wahl, ob Sie sich für die gesamte Strecke entscheiden oder nur für die östliche oder westliche Schleife.


Mehr Inspiration und Informationen über den dänischen Ostseeradweg:

WWW.DAENISCHEROSTSEERADWEG.DE oder

WWW.VISITDENMARK.DE/OSTSEERADWEG

Verwandte Beiträge