Radtouren durch eine Sagenwelt – das Fjordland

Nur 30 Minuten von Kopenhagen entfernt können Sie in eine wundersame Welt eintauchen, in der es auf dem Rad viel zu entdecken gibt: Märchenschlösser, Wikingerspuren, das UNESCO-Weltkulturerbe, den Dom zu Roskilde – aber vor allem die fantastische Natur Fjordlands. Üppig und vielseitig präsentiert sich die von der Eiszeit geprägte malerische Landschaft. Dank verschiedenster Routen können Sie sich auf bequeme Radtouren mit der Familie, aber auch auf anspruchsvollere Entdeckungstouren begeben. Auch die Mountainbiker unter Ihnen kommen auf den kurvigen und steilen Waldwegen Fjordlands auf Ihre Kosten.

Fjordland © VisitFjordlandet

Übrigens: Den malerischen Anblick lassen sich auch die Tour de France-Teilnehmer nicht entgehen, die 2022 eine Etappe durch die vielfältige Landschaft des Fjordlands von Roskilde nach Nyborg auf Fünen fahren werden.

Im Fjordland finden Sie zahlreiche Fahrradrouten für unterschiedliche Ansprüche:

Fjordstien (275 Kilometer)

Der Fjordstien ist eine der schönsten Fahrradrtouten Dänemarks. Er führt Sie durch die vielseitige, grüne Natur entlang der Küste und der einzigartigen Fjordlandschaft, deren Geschichte bis in die Eiszeit zurückreicht. Begeben Sie sich auf die Spuren der Wikinger, entdecken Sie ein UNESCO-Weltkulturerbe, eine verschwundene Halbinsel, Strand und Wald, idyllische Landschaften und Herrenhäuser und genießen Sie auf der Route gutes Essen hergestellt mit lokalen Produkten.

Pontoppidanruten (21,5 Kilometer)

Der dänische Schriftsteller Henrik Pontoppidan (1857-1943) erhielt 1917 den Nobelpreis für Literatur für ”seine authentische Schilderung des Alltagslebens in Dänemark“, u.a. in der Novellensammlung ”Fra hytterne” und dem Roman ”Das gelobte Land”. Beide Werke sind eindeutig inspiriert von dem Alltagsleben der Landbevölkerung und seinen eigenen Erfahrungen aus den Jahren, als Pontoppidan in Østby mit seiner Familie lebte. Die Radroute führt über die herrliche Halbinsel Hornsherred, wie sie heute erscheint. Obwohl sich etwas verändert hat, stehen Landschaft, Kirche und Pfarrhaus noch wie zu Pontoppidans Zeiten. Die Pontoppidan-Route führt u.a. an der postkartenschönen Selsø Kirche vorbei, über den Ort Skibby weiter nach Skuldelev.

Salvadparken, Fjordland © Sarah Green

Panoramaroute (27 Kilometer – kann abgekürzt werden)

Auf der Panoramaroute erleben Sie die schöne Eiszeitlandschaft, die das Fjordland prägen sowie den Nationalpark „Skjoldungernes Land“. Die Route führt Sie am Fjord entlang, durch Wälder und charmante Dörfer wie Herslev und Kattinge. Begeben Sie sich durch das atemberaubende Sankt-Hans-Gebiet und genießen Sie die Aussicht über Seeland. Denken Sie auch daran, genug Pausen einzulegen, die Strecke führt Sie nämlich vorbei an dem Schokoladen-Weltmeister, Mikkel Friis Holm, und der Herslev Bierbrauerei. Ein Highlight: Zwischen Roskilde und Lejre können Sie die Fähre nehmen – da es sich um eine Handseilzugfähre handelt, müssen Sie hier allerdings selbst die Kraft aufbringen, um die Wasserstraße zu überqueren.

Eiszeitroute (390 km, 3 Etappen)

Begeben Sie sich auf eine Tour durch die frühe Geschichte Dänemarks. Eine Geschichte, die von der Landschaft selbst erzählt wird. Hier erleben Sie am eigenen Leib, wie die Eiszeit vor ca. 20.000 Jahren die Landschaft des Fjordlands geprägt hat. Begeben Sie sich auf die einzigartigen Spuren, wo das Land nur ein Haufen Kies und Steine war, der aus den nördlichen Gefilden alleine vom Eis transportiert wurde. Die Tour führt Sie entlang historischer Klöster und Gutshöfen, durch die Kulturgeschichte entlang der Denkmäler der Vergangenheit.

Tour de France – Fahrradroute

Steigen Sie auf Ihr Fahrrad und testen Sie selbst die Strecke, die die Tour de France-Rennfahrer im Juli durch das Fjordland zurücklegen. Die Strecke führt Sie von Roskilde durch Seelands ersten Nationalpark „Skjoldungernes Land“ entlang der beiden Fjorde Roskilde Fjord und Isefjord, über UNESCO-Weltkulturerbe entlang gemütlicher Hofläden!

Weitere Fahrradrouten im Fjordland finden Sie hier: www.visitfjordlandet.dk/de/entdecken-das-fjordland/

Praktische Informationen:
Übernachten können Sie im Ferienhaus, in Baumhäusern, Sheltern, schönen Hotels oder gemütlichen Campingplätzen mit Blick aufs Wasser. Im gesamten Fjordland können Sie vielerorts Fahrräder ausleihen, wenn Sie kein eigenes dabei haben. Wenn Sie zu Besuch im Fjordland sind, sollten Sie nicht nur die lokalen Produkte probieren, die auch auf den Tellern in den Sternerestaurants Kopenhagens zu finden sind – Sie können auch einen Vorgeschmack erhalten, wie sich das nahe und authentische Leben im Fjordland anfühlt. Schicken Sie Ihre Geschmacksknospen ins Abenteuer

Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.visitfjordlandet.dk/de/outdoor/radurlaub/

Verwandte Beiträge

Nichts mehr verpassen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit News zu unseren Magazinen und zu vielen weiteren Produkten aus unserem Verlagsprogramm.