Sønderjylland – Traumziel für Radtouristen

Hinter der deutsch-dänischen Grenze wartet Sønderjylland darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Zu bieten hat es: Natur, Kultur und jede Menge frische Luft. Das insgesamt mehr als 3.000 Kilometer lange Radwegenetz führt Sie durch abwechslungsreiche Landstriche, historische Handelsstädte, vorbei an einzigartigen Stränden, traumhaften Schlössern über hügelige Landschaften entlang des Nationalparks Wattenmeer. Das UNESCO-Weltnaturerbe begleitet Sie auf der gesamten malerischen Nordseeküstenroute N1. Sie schlängelt sich überwiegend durch Dünen- und Marschlandschaften, vorbei an blühender Heide und Schafen, die auf den Deichen grasen. Auch an einigen Fjorden und traumhafter weißer Sandstrände führt Sie die Route vorbei – frische Meeresluft und Raum zum Abschalten inklusive.

Schloss Sønderborg © Daniel Villadsen 

Grenzregion und regionale Küche erkunden

Entdecken Sie auch den preisgekrönten Ostseeradweg N8, der Sie auf 140 der insgesamt 820 Kilometer Länge durch die Domstadt Haderslev, die Seefahrerstadt Aabenraa und das historische Sønderborg. Nehmen Sie sich die Zeit und erkunden auf dem Weg die beeindruckende Geschichte der Grenzregion, die süddänische Kulinarik und weitere einzigartige Attraktionen. Ein absolutes Highlight für Radurlauber ist dieses Jahr sicherlich die Tour de France. Diese verläuft am 3. Juli durch Sønderjylland mit Sønderborg als Etappenziel. Mehr Informationen über die Tour de France in Sønderjylland finden Sie hier: www.visitsonderjylland.de/tourdefrance

Kalvø, Sønderjylland © Destination Sønderjylland

Grenzüberschreitende Radwege entdecken

Erleben Sie auch die grenzüberschreitenden Fahrradrouten, wie die „Flensburg-Fjord-Route“, die Sie auf 307 Kilometern durch das deutsch-dänische Grenzgebiet durch Aabenraa, Sønderborg und Flensburg führt. Die Route ist in sechs Etappen unterteilt, sodass Sie bequem abgekürzt und zu einem entspannten Tagesausflug gemacht werden kann. Jede Etappe bietet dabei ganz besondere Erlebnisse: von wunderbaren Blumenwelten über wilde Natur bis zu aufregenden Ausflügen in die Geschichte der Grenzregion. Auch der „Ochsenweg“ ist eine grenzüberschreitende Fahrradroute. Auf diesem erleben Sie mittelalterliche Kirchen, Runensteine aus der Wikingerzeit, Hügelgräber und eine beeindruckende Natur. Der Ochsenweg erstreckt sich vom dänischen Frederikshavn im Norden bis zur deutsch-dänischen Grenze im Süden.

Einzigartige Erlebnisse für Radfahrer

Ein Highlight der Region ist die Fahrrad-Fähre, die Sie von Flensburg nach Sønderjylland auf die Halbinsel Als bringt! Besuchen Sie auch unsere sogenannten „Bike Friends“, einem Verbund von besonders fahrradfreundlichen Hotels und Bed-&-Breakfast-Unterkünften.

Beachten Sie auch die „Bike Stations“, die Sie entlang der Fahrradrouten finden! Hier können Sie eine Pause machen, oder mit Hilfe der Luftpumpe oder dem Werkzeug einige Justierungen an Ihrem Fahrrad vornehmen, sodass es danach unbeschwert weitergehen kann.

Schauen Sie gerne im fahrradfreundlichen Sønderjylland vorbei:
www.visitsonderjylland.de/radfahren

Verwandte Beiträge

Nichts mehr verpassen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit News zu unseren Magazinen und zu vielen weiteren Produkten aus unserem Verlagsprogramm.