Über diese Brücken müssen Sie gehen!

Beeindruckende Hängebrücken in den Alpen

Hängebrücken gibt es längst nicht nur im Himalaya und in den Anden, sondern auch im Alpenraum: spektakuläre, hohe, lange und schöne Brücken. Wir stellen sechs besondere Hängebrücken für Fußgänger vor. Vom Publikumsliebling an der Olpererhütte über die längste Hängebrücke der Welt bei Zermatt bis zur Wanderung über dem Gletscher – Nervenkitzel und tolle Optik für Einsteiger und Profis!

 

Text: Andreas Strauß /Fotos: Andrea Strauß

»Nur fliegen ist schöner« bewirbt die highline179 die Emotionen, die bei der Überquerung lebendig werden. Tatsächlich hat der Gang hoch oben viel mit dem Fliegen gemeinsam: Luft ringsum, das Fehlen eines festen Bodens unter den Füßen, das leichte Schwanken der Seilkonstruktion, das Gefühl der Ausgesetztheit, die ungewohnte Vogelperspektive, wenn man hinabblickt, wenn man die Baumkronen plötzlich von oben sieht, wenn Hausdächer, Fußgänger oder Autodächer so klein geworden sind und wenn man direkt über den brodelnden Wassermassen eines Baches steht. Unberührt lässt dieser Eindruck niemanden!

 

»Für manche Menschen stellt der Weg über eine Brücke sogar eine kleine Mutprobe dar. Die einen bekommen feuchte Hände und Herzklopfen, andere sind nicht ganz schwindelfrei, sodass ein Blick in die Tiefe Unbehagen auslöst. Aber für die allermeisten Brückenbenutzer ist eine Hängebrücke ein herrliches Erlebnis, eindrucksvoll, befreiend, stark. Ein wenig eben wie fliegen, aber mit einem beruhigenden Handlauf, mit einer soliden Metallkonstruktion unter den Sohlen und mit einer Sicherheitsprüfung durch Spezialisten und regelmäßigen Kontrollen. Zudem ist die Technik, wie man Hängebrücken baut, schon alt. Die Inka bauten nachweislich bereits Seilbrücken und aus Tibet kennt man seit dem Jahr 1430 ein fast 140 Meter langes Bauwerk. Hängebrücken sind also ein Abenteuer für die Psyche, aber kein Fall für die Lebensversicherung.

 


Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Heft 02/2021.
Jetzt im Online-Shop bestellen

Verwandte Beiträge