Zwischen Dünen und Felsen

Mehrtägige Rundwanderungen im Nürnberger Land

Die märchenhafte Karstlandschaft der nördlichen Frankenalb mit ihren hoch aufragenden Felsen, Höhlen und Schluchten sowie Wäldern, Tälern und Flüssen bildet eine traumhafte Wanderkulisse mit herrlichen Aussichten. Zwei landschaftlich besonders ansprechende und gleichzeitig mehrtägige Wanderungen sind der Frankenalb Panoramaweg und der Fränkische Dünenweg im Nürnberger Land.


Abb.: Frank Boxler

Frankenalb Panoramaweg – Aussichten und Felsen

Der Frankenalb Panoramaweg lässt sich am besten in drei Etappen als großer Rundweg erwandern. Charakteristisch für den knapp 60 km langen Wanderweg sind anspruchsvolle Anstiege, die schon kurz darauf mit abwechslungsreichen Naturschauspielen und eindrucksvollen Ausblicken entlohnt werden. Doch auch geschichtlich hat der Weg etwas zu bieten, denn er führt an zahlreichen Zeugnissen vergangener Kulturen, wie den Überresten einer keltischen Höhensiedlung und einem ehemaligen Klosterdorf, vorbei. Die naturnahen und einsamen Pfade sowie die ausgezeichnete fränkische Gastronomie in den malerischen Dörfchen machen das Wandern zum Genuss. Der Frankenalb Panoramaweg ist als »Qualitätsweg Wanderbares Deutschland« ausgezeichnet, das Gütesiegel wird vom Deutschen Wanderverband nur an solche Wege verliehen, die den hohen Ansprüchen der Wanderexperten entsprechen.

Fränkischer Dünenweg – Sand in Franken

Eine völlig konträre Landschaft bietet der Fränkische Dünenweg. Dünen in Franken? Wer dabei an Hitze, Strand und Meer denkt, der irrt. Denn schneidend kalte Winde und Stürme türmten einst im Nürnberger Land mächtige Dünen auf, die das Gebiet seit der Eiszeit bis heute prägen. Inzwischen sind die Dünen fast überall bewaldet oder von Gräsern und Heidekraut bewachsen, und Flüsse haben sich ihren Lauf gebahnt. Der Fränkische Dünenweg erschließt die Sandlebensräume im Süden der des Nürnberger Lands und zeigt einen wenig bekannten und teils herben Landstrich, der erst in der jüngsten erdgeschichtlichen Epoche entstanden ist. So führt der Weg durch offene Sande, entlang der Sand-Terrassen der Pegnitz sowie durch wildromantische Sandsteinschluchten, wobei dem Wanderer immer wieder einzigartige Ein- und Ausblicke geboten werden. Aufgeteilt ist der Fränkische Dünenweg in fünf Etappen, die jeweils mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können. An den einzelnen Etappenzielen steht eine Reihe von Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.


KONTAKTADRESSE

Nürnberger Land Tourismus | Waldluststraße 1 | 91207 Lauf a. d. Pegnitz | Tel. 09123 950-6062
urlaub@nuernberger-land.de | URLAUB.NUERNBERGER-LAND.DE

Verwandte Beiträge