Kajakfahren für Anfänger: Diese Ausrüstung brauchen Sie

Wer Interesse am Kajaksport hat und vielleicht auch schon die ersten Testfahrten gemacht hat, wird sich schnell mit dem Thema „eigene Ausrüstung“ auseinandersetzen müssen. Denn die richtige Vorbereitung und die Ausrüstung sind das A und O beim Kajakfahren. Welches Equipment Anfänger unbedingt benötigen, erfahren Sie hier.

Das Kajak

Natürlich ist das Kajak beim Kajaksport der wichtigste Bestandteil. Dass Kajak nicht gleich Kajak ist, erkennt man daran, dass es unterschiedliche Typen gibt, die je nach Einsatzgebiet interessant sind. Es gibt neben Allround Kajaks beispielsweise Sit-In oder Sit-on-Top Kajaks, spezielle Kajaks für das Meer, Kajaks zum Angeln oder Tandem Kajaks. Für den Anfang eignet sich ein einfaches Allround Kajak. Denn diese Kajaks sind etwas breiter gebaut und lassen sich für unterschiedliche Bereiche verwenden. Möchten Sie nicht mit einem Allround Kajak starten, sollten Sie sich Gedanken um den Einsatzort und einige weitere Punkte machen, bevor Sie Ihr Kajak kaufen.

Das Paddel

Zu einem Kajak gehört ein Paddel mit zwei Paddelblättern. Hier liegt auch der offensichtlichste Unterschied zwischen Kajak und Kanu: zu einem Kanu gehört ein Paddel mit nur einem Paddelblatt. Je nach Körpergröße sollte ein Kajakpaddel zwischen 2 und 2,6 Metern lang sein – für große Menschen gibt es ein entsprechend langes Paddel. Für den Anfang empfiehlt sich der Kauf eines Paddels aus Kunststoff. Bei Bedarf kann man später immer noch auf leichtere, aber auch teurere Materialien umsteigen.

Die richtige Kleidung

Auch spezielle Kleidung ist für den Kajaksport wichtig. Ist das Wasser kalt, ist ein Neoprenanzug die richtige Wahl, da er etwas Wasser durchlässt, das wie eine schützende Schicht von der Körperwärme aufgewärmt über der Haut liegt. Ein Drysuit hält alternativ das Wasser komplett ab, er ist aber auch deutlich teurer als ein Neoprenanzug. Ist es draußen warm genug, genügt ein T-Shirt mit Rettungsweste und Badeshorts. Jedoch sind Flip Flops, auch wenn es noch so sommerlich ist, nicht das richtige Schuhwerk zum Kajakfahren. Die Schuhe sollten eine feste Sohle haben, die auch bei Nässe nicht rutscht und im besten Fall kein Wasser durchlassen. Spezielle Neoprenschuhe sind hier das Schuhwerk der Wahl.

Utensilien für die Sicherheit

Der wichtigste Punkt für die Sicherheit bei Ihrer Kajaktour ist die Anschaffung einer Rettungsweste. Auch, wenn Sie ein begnadeter Schwimmer sind, ist eine solche Weste Pflicht. Denn, sollte doch einmal ein Unfall passieren und Sie werden aus welchem Grund auch immer ohnmächtig oder können sich nicht bewegen, hält die Rettungsweste Sie über Wasser. Achten Sie darauf, dass die Weste genügend Bewegungsfreiheit bietet. Möchten Sie Wildwasser-Kajakfahren, benötigen Sie eine Weste, die gesondert gepolstert ist und über Protektoren verfügt.

Auch ein Helm sollte bei Ihrer Sicherheitsausrüstung nicht fehlen. Besonders, wenn Sie Wildwasser-Kajakfahren möchten, ist ein Film unverzichtbar. Zu schnell kann man sich an Steinen, dem Kajak oder dem eigenen Paddel verletzen. Der Helm sollte angenehm sitzen, nicht drücken und Stirn und Hinterkopf komplett bedecken.

Utensilien für die Sicherheit

Zusätzlich sollten Sie auf dem Kajak einen Dry Bag verstauen, in den Sie Ausrüstung, Kleidung und wichtige Dinge wie Smartphone, Portemonnaie und Schlüssel unterbringen können. Die Beutel aus Kunststoff sind wasserdicht und können festgeschnürt werden.

Verwandte Beiträge